In der Schweiz gibt es 88 McDrives und aktuell ist McDelivery in über 90 Restaurants grundsätzlich möglich. Wir setzen die nationalen und kantonalen Vorschriften zu den Öffnungszeiten konsequent um.

Mehr Infos findest du in unserem Restaurantfinder.

Wir setzen die nationalen und kantonalen Vorschriften zu den Öffnungszeiten konsequent um. Die konkreten Infos findest du in unserem Restaurantfinder.

Durch Masken, Handschuhe im Gästebereich und fixe Arbeitsstationen sowie durch den kontaktlosen Service sind sie sicher. Zudem halten sie die Hygienemassnahmen weiterhin strikt ein.

Mehr zu unserem allgemeinen Sicherheitskonzept.

Mehr Infos dazu hier.

Zu deinem und zum Schutz unserer Mitarbeitenden bitten wir dich, mit Karte zu bezahlen. Kontaktlose Bezahlung ohne Code ist bis zu 80 Franken möglich. Vielen Dank.

Wir setzen bewusst auf kontaktlosen Service, um den nötigen Abstand einzuhalten. Durch unsere Bestellautomaten ist dies einfach und sehr gut möglich. Es ist jeweils nur ein Bildschirm pro Säule aktiviert oder die Bildschirme sind durch Trennscheibe abgetrennt und der nötige Abstand am Boden markiert.

Wir reinigen die Bildschirme in sehr kurzen Abständen und wir stellen euch auch Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Das ist abhängig von der Grösse und vom Grundriss des Restaurants. Wir setzen die nationalen und kantonalen Vorschriften konsequent um. Wir haben die Anzahl für jedes Restaurant gemäss der Abstand-Regel berechnet und kontrollieren diese Anzahl konsequent.

Entweder stellen die Restaurants durch gesperrte Tische den 2-Meter-Abstand sicher oder sie nutzen Trennwände, um den nötigen Schutz zwischen den Tischen zu garantieren. Beide Varianten erfüllen die Vorgaben der Behörden.

Der 2-Meter-Abstand gilt beim Bestellen, beim Warten und Abholen der Bestellung sowie beim Essen am Tisch. Den Abstand stellen wird durch ein Leitsystem, Bodenmarkierungen, Beschränkung der Gästezahl, gesperrte Tische oder Stellwänden sicher. Bei kurzem Kreuzen in den Küchen tragen unsere Mitarbeitenden – als zusätzliche Schutzmassnahme neben den fixen Arbeitsplätzen – Masken.

Die Einhaltung des nötigen Abstandes sowie die Sicherstellung der Hygiene sind bei den Playlands aktuell schwierig. Aus diesem Grund bleiben sie bis auf weiteres geschlossen. Danke für dein Verständnis.

Wir bieten unseren Gästen Papier-Handtücher an, weil diese in der aktuellen Situation mehr Sicherheit garantieren.

Wie von den Behörden vorgeschrieben müssen die Kontaktdaten im Restaurant angegeben werden. Die Daten werden nach 14 Tagen automatisch gelöscht.

Um auch hier den kontaktlosen Service zu garantieren, werden aktuell die Coupons aus der App nicht eingescannt, sondern der Gast muss sein Smartphone einfach vor der Schutzscheibe dem Mitarbeiter zeigen.

Die Gutscheine des Junior Clubs, die während der Schliessung von Mitte März bis Ende April abgelaufen sind, ersetzen wir gerne durch neue Gutscheine. Bitte wende dich an unseren Gästeservice auf unserer Website.

Danke für dein Verständnis, dass wir aktuell keine Geburtstagsparties durchführen.

McDonald’s bietet Genuss und Vielfalt für alle – auch für Vegetarier und Flexitarier. Bereits 1996 haben wir unseren ersten Vegi-Burger lanciert und bauen nun das vegetarische Angebot weiter aus: Jeden Pouletburger gibt’s neu auch als Vegi-Variante mit einem knusprigen Schnitzel auf Basis von Milchproteinen und Hafer. Umfragen haben uns gezeigt, dass unsere Gäste den typischen McDonald’s-Geschmack bei jedem Burger lieben. Aus diesem Grund haben wir den Quinoa Burger aus dem Sortiment genommen.
Ergänzt wird das neue Sortiment durch den Caesar Salad, der bereits zuvor ohne Poulet erhältlich war.

Immer mehr Menschen essen heute bewusst regelmässig fleischlos und wünschen sich genussvolle, vegetarische Angebote. Umfragen haben uns gezeigt, dass unsere Gäste vor allem den typischen McDonald’s-Geschmack bei jedem Burger lieben – ob vegetarisch oder nicht. Deshalb haben wir uns für das neue vegetarische Vegi-Patty von Valess auf Basis von Milchproteinen und Hafer entschieden. Zudem können wir so eine grössere Vielfalt an vegetarischen Produkten anbieten, denn bei jedem Pouletburger kann das Patty durch das Vegi-Schnitzel ersetzt werden. Ergänzt wird das neue Sortiment durch den Caesar Salad, der bereits zuvor ohne Poulet erhältlich war.

Bei der Preisgestaltung eines Burgers spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Die Zutaten und Herstellung der Vegi-Schnitzel von Valess sind genauso hochwertig wie bei den Poulet-Patties. Und auch die Zubereitung im Restaurant sowie die Lohn- und Infrastrukturkosten sind für die Burger gleich – ob vegi oder nicht.

Wichtig: Die McDonald’s-Restaurants sind generell frei in der Gestaltung der Preise und von Rabatten und legen diese individuell fest.

Die Panade des Vegi-Schnitzels enthält gehackten Peterli, der gut erkennbar ist. Zudem kennzeichnen unsere Mitarbeitenden die Vegi-Burger mit einem Sticker auf der Verpackung.

Das Pouletfleisch kommt aus ausgewählten und kontrollierten Betrieben in Frankreich und Ungarn, welche die Tiere nach Schweizer Tierschutzstandard in Bezug auf Haltung, Fütterung, Besatzdichte und Tageslichtvorgaben halten. Das Pouletfleisch wird von Ospelt in Sargans (SG) verarbeitet.

Wir richten unser Sortiment nach dem Geschmack der Gäste aus, die unsere Burger mit 100% Rindfleisch am meisten lieben.

Als fleischlose Alternative haben wir seit 1996 immer eine vegetarische Burger-Variante auf unserer Menükarte und nun bauen das vegetarische Angebot weiter aus: Jeden Pouletburger gibt’s neu auch als Vegi-Variante mit einem knusprigen Schnitzel auf Basis von Milchproteinen und Hafer. Mit den Pommes Frites und unseren Salaten können sich die Gäste ein vegetarisches Menu zusammenstellen. Die Lancierung von veganen Produkten planen wir aktuell in der Schweiz nicht. Wir stehen regelmässig im Austausch mit dem weltweiten Produktentwicklungsteam von McDonald’s und beobachten die anderen Märkte.

Das neue Vegi-Patty wird – wie auch das frühere Quinoa-Patty – in einer separaten Fritteuse zubereitet. Diese Produkte kommen somit nicht in Kontakt mit dem Öl, in dem die Fleisch-Patties zubereitet werden.

McDelivery ist ein unkomplizierter und schneller Lieferservice. Mit ihm bringen wir Big Mac & Co. auch nach Hause, damit unsere Gäste den Moment geniessen können, wo auch immer sie sind.

McDonald’s arbeitet mit vier Partnern für McDelivery-Bestellungen zusammen: EAT.ch, Smood, Uber Eats und Divoora. Die Bestellung erfolgt via nutzerfreundlicher App oder Website. Sie werden einfach und schnell an einen Velo-, Mofa- oder Auto-Kurier vermittelt.

Bis jetzt gibt es McDelivery in über 80 Restaurants. Weitere Städte werden folgen.

Die aktuelle Restaurant-Liste für McDelivery gibt es unter: EAT.ch, Smood, Uber Eats und Divoora.

Wir haben in grösseren Städten gestartet, danach sind weitere gefolgt. Mit diesem gestaffelten Vorgehen können wir den besten Genuss liefern. Mit EAT.ch, Smood und Divoora können wir auch kleinere Städte mit Big Mac & Co. beliefern – der Ausbau erfolgt laufend.

Die aktuelle Restaurant-Liste für McDelivery gibt es unter: EAT.chSmoodUber Eats und Divoora.

Es gibt keinen Mindestbestellwert und die Bezahlung läuft über die Apps von EAT.ch, Smood, Uber Eats und Divoora. Bei EAT.ch kann zusätzlich bar bezahlt werden. Die Liefergebühr kann sich von Anbieter sowie je nach Nachfrage leicht unterscheiden.

Mehr dazu findest du auf den Webseiten von EAT.chSmoodUber Eats und Divoora.

Die Bestellung und Bezahlung laufen über die App oder Website von EAT.chSmoodUber Eats und Divoora. Der Bestellvorgang ist ganz einfach:

- Lieferadresse bestätigen.

- Lieblingsspeisen auswählen.

- Und die Bestellung abschicken.

Derzeit bieten wir McDelivery in über 80 Restaurants an. Weitere Städte werden folgen.

Die aktuelle Restaurant-Liste für McDelivery gibt es unter: EAT.chSmoodUber Eats und Divoora.

Bestellungen sind ab 10 resp. 11 Uhr bis am Ende des Tages gemäss Öffnungszeiten des jeweiligen Restaurants möglich.

In der App sowie auf der Website von EAT.chSmoodUber Eats und Divoora stehen dir die Kundendiensten der jeweiligen Lieferpartner zur Verfügung. Bitte melde dich dort und NICHT im Restaurant oder beim McDonald’s-Gästeservice, da die Bestellung und Bezahlung via den Kanälen der Lieferpartner läuft. Vielen Dank.

Bestellungen sind ab 10 resp. 11 Uhr bis am Ende des Tages gemäss Öffnungszeiten des jeweiligen Restaurants möglich. Wenn keine oder zu wenig Kuriere verfügbar sind, ist leider temporär auch keine Bestellung möglich. Bitte checke später nochmals die Apps.

Ein Kurier bringt dir deine Bestellung an einen von dir gewählten Lieferort. Du kannst via App in Echtzeit mitverfolgen, wo deine Bestellung gerade ist.

Von der Bestellung via App bis zum Lieferort sollte es maximal 30 Minuten dauern. Du kannst via App in Echtzeit mitverfolgen, wo deine Bestellung gerade ist.

Du kannst einen Grossteil der Produkte der Restaurants und McCafés bestellen. Das detaillierte Angebot findest du auf der Website von EAT.chSmoodUber Eats und Divoora sowie in deren Apps.

Unser Verpackungsmaterial von McDonald’s garantiert, dass die Produkte in bester Qualität bei dir ankommen. Wir setzen für unsere Verpackungen auf nachwachsende Rohstoffe wie Papier und Karton aus dem Recyclingkreislauf sowie nachhaltiger Forstwirtschaft. Die Wärmetaschen der Kuriere sorgen dafür, dass das Essen warm bleibt.

Eine kleine Bitte an dich: Bitte entsorge die Verpackung richtig – im Abfalleimer. Danke!

Ja, bei EAT.ch, Smood, Uber Eats und Divoora kannst du sowohl den Kurier sowie das Restaurant bewerten. Wir wollen jeden Tag ein besserer McDonald’s werden, deshalb ist dein Feedback wichtig für uns. Danke!

Wir möchten unseren Gästen überall Genuss und freudvolle Momente bieten – auch bei dir zu Hause. Damit wir auf deine Adresse erreichen, setzen wir auch Partner wie EAT.ch, Smood, Uber Eats und Divoora. Durch die nutzerfreundlichen Apps werden dir einfach und schnell Big Mac & Co. an einen unabhängigen Kurier vermittelt.

Nein. Aus Schulen können bewusst keine Bestellungen aufgegeben werden. Allgemeine Voraussetzung für die Bestellung via McDelivery ist die Registrierung auf der App von EAT.ch, Smood, Uber Eats und Divoora mit einer Kreditkarte. Somit beträgt das Mindestalter 18 Jahre.

Das Happy Meal überrascht die kleinen Gäste neben einem feinen Essen mit einem Geschenk. Neu können die Eltern mit ihren Kinder als Geschenk zwischen einem Spielzeug oder einem Buch wählen. Jeden Monat gibt es eine neue Abenteuergeschichte der «Treetop-Zwillinge» im Happy Meal, die zum gemeinsamen Lesen in der Familie animiert. Als stärkste Restaurantmarke der Schweiz setzen wir uns dafür ein, bei Kindern die Leidenschaft für das Lesen zu wecken und Familien Momente echter Nähe und Verbundenheit zu ermöglichen.

Die Buchreihe «Die Abenteuer der Treetop-Zwillinge» wurde von Cressida Cowell, der bekannten Autorin der Serie «Drachenzähmen leicht gemacht», eigens für McDonald’s geschrieben. Jeden Monat erleben die beiden Zwillingspaare Alfie und Asha sowie Tulip und Ted spannende Geschichten im Land der Dinosaurier. In dieser Serie gibt es insgesamt 12 Bücher der «Treetop-Zwillinge». Jeden Monat kommt ein neues Buch in das Happy Meal.

Die Bücher richten sich insbesondere an Kinder im Alter von vier bis acht Jahren – entweder zum gemeinsamen Vorlesen oder für erstes selbstständiges Lesen.

In der Schweiz ist das erste Buch ab 5. März 2019 in den McDonald’s-Restaurants als Teil des Happy Meals erhältlich. Jeden Monat erscheint dann ein weitere Ausgabe der 12-teiligen Serie.

Ja, denn das Geschenk ist Teil des tollen Happy Meal-Erlebnisses. Im Rahmen unserer Programms Happy Meal Readers bieten wir im Moment mit jedem Happy Meal die Wahl zwischen einem Spielzeug oder einem Buch an.

Jedes Happy Meal-Spielzeug ist einzeln im Angebot für CHF 1.50 erhältlich. Auch die Bücher von Cressida Cowell können einzeln gekauft werden. Wir freuen uns, dass wir die Geschichten der «Treetop-Zwillinge» auch zu einem Preis von CHF 1.50 pro Stück anbieten und so Familien zum gemeinsamen Lesen animieren können.

Jeden Monat gibt es eine neue Geschichte der Buchreihe «Die Abenteuer der Treetop-Zwillinge» als Teil des Happy Meals in den McDonald’s-Restaurants. Die Bücher können nur im Restaurant und nicht über den Gästeservice bezogen werden. Danke fürs Verständnis.

Die Bücher der Reihe «Die Abenteuer der Treetop-Zwillinge» von Cressida Cowell sind exklusiv bei uns erhältlich.

Die Bücher und Spielzeuge für unsere kleinen Gäste gibt es so lange der Vorrat reicht. Die Nachfrage nach den Büchern der «Treetop-Zwillinge» ist gross und wir bedauern es, dass in diesem Monat bereits alle Bücher abgegeben wurden. Wir bitten um etwas Geduld, denn bald erscheint eine neues Buch mit einem weiteren Abenteuer der «Treetop-Zwillinge». In unserer Happy Studio-App stehen Ihnen die Geschichten kostenlos zur Verfügung.

Als die stärkste Restaurantmarke der Schweiz setzen wir uns für Familien ein. So engagieren wir uns unter anderem mit unserem Buchprogramm "Happy Meal Readers", um Familien Freude am gemeinsamen Lesen zu bereiten. Neu kann im Happy Meal zwischen einem Spielzeug oder einem Buch gewählt werden. Das Happy Meal Readers-Programm wurde zusammen mit Familien entwickelt und stellt für uns einen wichtigen Schritt dar, um jeden Tag ein noch besserer McDonald’s zu werden. Seit 2001 wurden weltweit bereits über 450 Millionen Bücher in den Happy Meals verschenkt.

Mit dem Happy Meal-Spielzeug wollen wir unseren kleinen Gästen neben einem feinen Essen besonders freudvolle Momente bescheren. Ein Spielzeug gehört zum Happy Meal dazu und das werden wir auch in Zukunft so handhaben. Als Abwechslung können sich die Kinder gemeinsam mit den Eltern ab März 2019 während den kommenden 12 Monaten alternativ für eine Abenteuergeschichte der «Treetop-Zwillinge» entscheiden. Damit wollen wir Familien zum gemeinsamen Lesen animieren.

Jedes Land plant sein Angebot individuell und abgestimmt auf die lokalen Gegebenheiten. Aufgrund von anderen Aktionen haben wir uns entschieden mit dem Happy Readers Programm in der Schweiz im März zu beginnen.

Die Ronald McDonald Kinderstiftung Schweiz wurde 1992 in Freiburg (FR) ins Leben gerufen. Bau und Unterhalt der Elternhäuser finanzieren zu einem grossen Teil McDonald’s Schweiz, Lizenznehmer, Lieferanten sowie Gäste.

Die Ronald McDonald Kinderstiftung engagiert sich für schwer kranke Kinder. Die spendenfinanzierte Stiftung tut dies durch den Betrieb von Ronald McDonald Häusern in unmittelbarer Nähe von Kinderspitälern. In diesen Häusern wohnen Familien, solange ihr Kind medizinisch behandelt wird.

Studien haben gezeigt, dass die Genesung besser verläuft, wenn Eltern und Geschwister ständig in der Nähe der kleinen Patienten sind.

Weltweit gibt es über 360 Ronald McDonald Häuser. Jährlich finden mehr als 1’500 Familien in den Schweizer Ronald McDonald Häusern ein Zuhause auf Zeit. Die Ronald McDonald Stiftung Schweiz betreibt sieben Elternhäuser in Basel, Bern, Luzern, St.Gallen, Bellinzona und Genf.

Das soziale Engagement von McDonald’s hat eine lange Tradition und ist fest verankert in der Unternehmensphilosophie von Ray Kroc, dem Gründer von McDonald’s. Dieser wollte einen Teil dessen, was ihm die Gesellschaft zukommen liess, wieder zurückgeben. Deshalb hat er die Ronald McDonald House Charities (RMHC) ins Leben gerufen.

Die Ronald McDonald House Charities wurden 1974 von Ray Kroc, dem Gründer der McDonald’s Restaurantkette, initiiert.

Am Anfang der Ronald McDonald Häuser stand die persönliche Betroffenheit von Eltern: Kim Hill, die Tochter des amerikanischen Footballspielers Fred Hill, erkrankte 1973 an Leukämie. Die Eltern erlebten, was eine wochenlange Behandlung für die Kinder und ihre Familien bedeutet. So wurde der Entschluss gefasst, Familien in dieser Situation zu helfen.

Ray Kroc, der Fred Hill zu diesem Zeitpunkt unter Vertrag hatte, unterstützte die Aktion. Er versprach, jeden eingeworbenen Dollar zu verdoppeln. Zu Ray Kroc’s Unternehmensphilosophie gehörte von Anfang an das soziale Engagement: «Gebt der Gesellschaft einen Teil von dem zurück, was sie euch gegeben hat.»

Nein. Rund 80 Prozent der von McDonald’s verwendeten Zutaten stammen von Schweizer Lieferanten, der Rest fast ausschliesslich aus Europa. Damit ist McDonald’s ein bedeutender Partner der Schweizer Landwirtschaft. Über 10'000 Schweizer Bauern sind unsere Lieferanten.

Das Grundangebot an Produkten ist in den meisten Ländern in Europa vergleichbar. Jedes Land kann aber eigene Produkte entwickeln oder Produkte von anderen McDonald’s Ländern ins Angebot nehmen. Regelmässig durchgeführte Studien und Umfragen geben uns Auskunft über die Wünsche und Bedürfnisse unserer Gäste, sodass wir unsere Produktepalette optimal an ihre Wünsche anpassen können.

Da das Servieren von Pommes Frites in anderen Ländern (zum Beispiel in den USA) ohne Ketchup gänzlich undenkbar wären, wird der Preis für das Ketchup direkt in den Pommes Frites Preis einberechnet. Viele unserer Gäste in der Schweiz ziehen Pommes Frites «nature» vor. Damit wir unsere Gäste in Bezug auf den Preis nicht benachteiligen, bieten wir das Ketchup separat an.

Wir arbeiten in der Schweiz eng mit IP-Suisse, der Vereinigung der integriert produzierenden Bäuerinnen und Bauern, zusammen. Ein wichtiger Teil unserer Landwirtschaftsprodukte wird nach den strengen IP-Suisse-Richtlinien angebaut. Unser Kaffee stammt ausschliesslich aus nachhaltiger Produktion, die durch die Rainforest Alliance zertifiziert ist.

Rund 80 Prozent aller Zutaten stammen von Schweizer Lieferanten. Unser Rind- und Schweinefleisch stammt aus Klein- und Mittelbetrieben aus der Schweizer Landwirtschaft. Mehr als 70 Prozent des Rindfleischs stammt von Kühen, die nach dem RAUS-Standard mit regelmässigem Auslauf ins Freie gehalten wurden.

Seit 1984 liefert uns die Bäckerei Fortisa AG aus Zuchwil frische Brötchen für alle McDonald’s Hamburger. Für die Brötchen wird ausschliesslich Mehl nach IP-Suisse-Standard verwendet.

Die Frigemo AG aus Cressier beliefert uns seit der Eröffnung des ersten Restaurants 1976 mit Pommes Frites aus Schweizer Kartoffeln. Alle Kartoffeln tragen das Herkunftszeichen Suisse Garantie.

Bereits das Rindfleisch für unser erstes Hackfleischplätzchen bekamen wir 1976 von Bell geliefert. Seit 2010 setzen wir auf Rindfleisch von Tieren mit regelmässigem Auslauf ins Freie.  Im Normalfall stammt das Rindfleisch ausschliesslich aus der Schweiz.

Das Pouletfleisch kommt aus ausgewählten und kontrollierten Betrieben in Frankreich und Ungarn, welche die Tiere nach Schweizer Tierschutzstandard halten. Das Pouletfleisch wird von Ospelt in Sargans (SG) verarbeitet.

Um unsere Menüs noch frischer und schmackhafter zu servieren und um den Bestellprozess zu vereinfachen, haben wir gewisse Produkte aus dem Sortiment entfernt. Wir konzentrieren uns somit auf die Lieblingsprodukte aller Gäste und das sind vor allem unsere schmackhaften Burger.

Bei uns stehen die Gäste im Mittelpunkt, deshalb holen wir regelmässig ihr Feedback ab, um unser Angebot nach ihren Wünschen auszurichten. Mehrere Umfragen haben gezeigt, dass die Rezeptur des Big Tasty mit seiner feinen Sauce sehr beliebt ist. Für einige Gäste war der Original Big Tasty jedoch etwas zu gross und andere haben sich einen Big Tasty mit noch mehr Fleisch gewünscht. Aus diesem Grund bieten wir den Big Tasty neu in zwei Grössen an:

Der Big Tasty Single ist etwas kleiner mit einem kleineren Fleisch-Patty sowie einem kleineren Brötchen. Er hat im Gegenzug auch eine tiefere unverbindliche Preisempfehlung als der bisherige Big Tasty.

Für den grossen Hunger bieten wir neu auch den Big Tasty Double mit zwei Patties an. Diese Variante bietet insgesamt 225 Gramm feinstes Rindfleisch und beinhaltet so sogar mehr Fleisch als der frühere Big Tasty. Für echte Tasty Lover!

Unsere Gäste lieben vor allem unsere Burger und kommen deshalb zu uns. Aus diesem Grund fokussieren wir nun stark auf unsere diversen Burger.

Ja. Ernährungsfachleute bestätigen, dass McDonald’s Produkte ihren Platz in einer ausgewogenen Ernährung haben können. Es gibt grundsätzlich keine «guten» und «schlechten» Lebensmittel. Entscheidend ist die ausgewogene, abwechslungsreiche Zusammensetzung des Ernährungsplans sowie ausreichend Bewegung.

Auch frittierte Produkte haben ihren Platz in einer ausgewogenen Ernährung. Zum Frittieren verwendet McDonald’s Schweizer Rapsöl, welches hervorragende ernährungsphysiologische Eigenschaften aufweist.

Ein ausgewogener Lebensstil erfordert neben einer bewussten Ernährung auch ausreichend Bewegung. Deshalb machen wir aktiv mehr Lust auf Bewegung: zum Beispiel mit unserer Restauranteinrichtung mit den «Playlands», die zum Austoben einladen.

McDonald’s engagiert sich in der Schweiz zusammen mit der Stiftung Schweizer Sporthilfe: Jedes unserer Restaurants unterstützt mit «Together for Gold» einen Nachwuchsathleten mit einer Sporthilfe-Patenschaft.

Detaillierte Nährwertangaben zu allen unseren Produkten findest du auf der Rückseite unserer Tischsets, direkt auf unseren Verpackungen oder online.  Es gibt kaum ein anderes Gastronomieunternehmen, das so transparent und umfassend über die Nährwerte der einzelnen Produkte informiert wie McDonald’s.

Wir verwenden die gleichen Rohprodukte wie ihr zu Hause in eurer Küche: Brot, Salat, Kartoffeln, Käse, Rindfleisch, Pouletfleisch, Zwiebeln, Tomaten, Saucen usw. Die meisten unserer Produkte kommen dabei ohne Zusätze wie Konservierungsstoffe oder Aromen aus.

Für unsere Zutaten bestehen umfassende Programme, welche die Qualität und die Lebensmittelsicherheit von der Ernte auf dem Feld bis zur Verarbeitung und zum Transport zu den Restaurants und unseren Gästen garantieren. Die Einhaltung dieser strengen Vorschriften kontrollieren eigene Mitarbeitende und externe Kontrollstellen regelmässig über die gesamte Besorgungskette hinweg.

Die McDonald’s Geschenkkarten können an der Kasse in allen McDonald’s Restaurants der Schweiz und des Fürstentum Liechtenstein sowie in allen Filialen der Schweizer Post erworben werden.

Mit der McDonald’s Geschenkkarte kannst du an der Kasse und an den Bestellautomaten bezahlen.

Bei einer Bestellung an der Kasse, dem Mitarbeiter die Geschenkkarte als Zahlungsmittel überreichen. An den Bestellautomaten, die Bestellung bestätigen, den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen und den Barcode der Geschenkkarte neben den Kartenleser scannen.

Nein, Geschenkkarten können nur zum Kauf von McDonald's Schweiz Produkten benutzt werden. Der Betrag kann nicht ausbezahlt werden.

Der Kartensaldo kann von jedem Mitarbeiter an der Kasse überprüft werden.

Die Geschenkkarte ist ausschliesslich in McDonald’s Restaurants der Schweiz und des Fürstentum Liechtenstein gültig, daher kann die Geschenkkarte nicht im Ausland benutzt werden.

Der Restbetrag bleibt auf der Karte bestehen. Die Geschenkkarte ist 3 Jahre nach der letzten Transaktion (Kauf, Zahlung, Wiederaufladung) gültig; anschliessend verfällt der Betrag.

Die Geschenkkarte ist drei Jahre nach der letzten Transaktion (Kauf, Zahlung, Wiederaufladung) gültig; anschliessend verfällt der Betrag.

Die Geschenkkarten mit festen Beträgen (mit Wertaufdruck) können nicht wiederaufgeladen werden. Nur die Geschenkkarte mit wählbaren Beträgen (ohne Wertaufdruck) kann wieder aufgeladen werden.

Ja, die Geschenkkarte kann problemlos an andere Personen übertragen werden.

Leider ist dies nicht möglich. Geschenkkarten sind wie Bargeld und können weder gesperrt noch ersetzt werden.

Wir weisen alle Allergene auf unserer Website und in der App detailliert aus. Hier der Link zur aktuellen Liste. Und auch unsere Mitarbeitenden geben gerne Auskunft.

Wir haben unser Vegi-Angebot ausgebaut, um das Bedürfnis unserer Gäste nach fleischlosen Burgern noch besser zu erfüllen. Jeden Pouletburger gibt’s jetzt auch als Vegi-Variante mit einem Schnitzel auf Basis von Milchproteinen und Hafer.

Diese Vegi-Schnitzel werden in einer Fritteuse getrennt von Poulet und Fisch zubereitet, trotzdem kann es zu einer Kreuzkontamination kommen bei den Chicken McNuggets, bei den Pouletburgern sowie beim Filet o Fish. Und auch die Apfeltasche kann neu Spuren von Milch enthalten. Hier der Link zur aktuellen Liste der Zutaten und Allergene.

Wir weisen alle Allergene auf unserer Website und in der App detailliert aus. Hier der Link zur aktuellen Liste. Und auch unsere Mitarbeitenden geben gerne Auskunft.

Wir wollen das Leben unserer Gäste einfacher und genussvoller machen; das gilt auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit. Wir offerieren unseren Gäste drei Burger – den Hamburger, den Cheeseburger oder den Double Cheeseburger – jeweils mit glutenfreiem Brot. Auch diese Produkte sind glutenfrei: Pommes Frites, kleiner grüner Salat, Caesar und Grilled Chicken Caesar Salad und Desserts wie McFlurry Daim und M&Ms, die Frappés Erdbeere und Mango-Passionsfrucht sowie die Sundaes.

Die glutenfreien Brötchen für den Hamburger, Cheeseburger und den Double Cheeseburger bestehen aus Reismehl und Maisstärke und werden von der Firma Dr. Schär, dem Marktführer für glutenfreie Produkte, hergestellt. Sie tragen das Glutenfrei-Gütesiegel.

Die restlichen Zutaten wie die Patties aus reinem Rindfleisch von Bell, Zwiebeln, Essiggurke, Senf, Ketchup und Käse sind die gleichen Beilagen wie in den Original-Burger.

Wir wollen das Leben unserer Gäste so einfach wie möglich machen. Wir bieten unseren Gästen die Möglichkeit für die Individualisierung. Einzelne Zutaten wie Zwiebeln, Gurken oder Sauce können weglassen werden.

Die glutenfreien Brötchen werden in verschweissten Einzelverpackungen in die Restaurants geliefert, dort von unseren Mitarbeitenden getoastet und dann mit Patties aus reinem Rindfleisch von Bell, Zwiebeln, Essiggurke, Senf, Ketchup und Käse belegt. Wir servieren die Burger in den traditionellen Papierverpackungen und kennzeichnen sie zusätzlich mit dem Kleber «Brot glutenfrei».

Es ist uns wichtig, dass wir Personen mit einer Glutenunverträglichkeit ein adäquates Angebot unterbreiten können, das den geltenden Anforderungen entspricht. Aus diesem Grund hat unsere Qualitätsabteilung vor der Produktelancierung die Herstellungsprozeduren in den Küchen getestet und eine umfangreiche Gluten-Analyse im realen Umfeld (d.h. in einer Küche während dem normalen Betrieb) vorgenommen. Diese Analysen haben gezeigt, dass sämtliche Zubereitungen unter den in der Schweiz festgelegten und gesetzlichen Limiten von 20mg/kg lagen. Unsere Qualitätabteilung wird die Einhaltung der Grenzwerte weiterhin überwachen. Wir haben uns auch mit Vertretern der IG Zöliakie ausgetauscht, ihnen die Prozedur vorgestellt und unsere Restaurant-Mitarbeiter geschult, um die korrekte Handhabung dieser Produkte zu garantieren.

Glutenfreie Produkte verlangen nach einer speziellen, aufwändigeren Herstellungsmethode. Dieser Mehraufwand zeigt sich im Preis von glutenfreien Produkten, der allgemein leicht höher ist. Wir bieten die Burger mit glutenfreiem Brot jeweils gegen einen Aufpreis von 50 Rappen an.

Die Nährwerte für die Burger mit glutenfreiem Brot sind vergleichbar mit den Nährwerten der Original-Burger.

Der Hamburger und der Cheeseburger können im Happy Meal auch mit glutenfreiem Brot für Kinder mit einer Glutenunverträglichkeit bestellt werden.

Weiterhin besteht für unsere Gäste die Möglichkeit, sämtliche Burger bei McDonald’s ohne Brot zu bestellen und dann mit dem selbstmitgebrachten Brot zu geniessen.

In einigen unserer Restaurants bieten wir den Service an den Tisch an. Dafür haben wir eigens ein neues Bestellsystem entwickelt. Weil dieser Service bei unseren Gästen so gut ankommt, stellen wir nach und nach unsere Restaurants so um, dass wir dieses Angebot an noch mehr Standorten haben werden.

Es ist immer möglich, dass man Zutaten, die man nicht mag, bei seinem Burger weglassen kann. Neu bieten wir in gewissen Restaurants die Möglichkeit an, Zutaten wie Speck oder Käse hinzuzufügen.

Um die hohe Qualität aller unserer Produkte sicherstellen zu können, dürfen diese, einmal zubereitet, nur noch während höchstens 10 Minuten verkauft werden. Deshalb ist es möglich, dass man ausserhalb der Stosszeiten einige Minuten warten muss, da die Produkte während dieser Zeit auf Bestellung zubereitet werden.

Falls das kantonale Gesetz dies vorschreibt, sind alle Restaurants verpflichtet, gratis Leitungswasser abzugeben. In gewissen Kantonen gibt es dafür jedoch keine gesetzliche Grundlage. In diesem Fall liegt der Entscheid beim Restaurant. Generell ist es somit möglich, auch in diesen Restaurants Leitungswasser zu erhalten.

Diesen Service offerieren wir in denjenigen Restaurants, die über die nötige Infrastruktur verfügen. Es sollte jedoch immer möglich sein, einen Becher mit heissem Wasser zu erhalten.

Unsere Verpackungen erfüllen einen wichtigen Zweck: Sie bieten einen Hygieneschutz und halten die Speisen warm. Zudem lassen sich unsere Produkte problemlos mitnehmen und unterwegs essen. Gegenüber der Verwendung von Mehrweggeschirr sparen wir Millionen Liter Wasser und umweltbelastende Reinigungsmittel.

Alle unsere Verpackungen sind völlig unschädlich verbrennbar. Die in unseren Küchen anfallenden Abfälle wie Kartons, Plastikverpackungen, Frittieröl, Lebensmittelabfälle usw. werden zu fast 100 Prozent dem Recycling zugeführt.

Die Mitarbeitenden all unserer Restaurants gehen täglich auf Aufräumtour rund um die Restaurants. Sie sammeln den achtlos weggeworfenen Abfall in der ganzen Nachbarschaft ein. Freiwillig stellen wir in Restaurantumgebung nach Möglichkeit zusätzliche Abfalleimer auf. Im Restaurant sensibilisieren wir unsere Gäste dafür, diese auch zu nutzen.

McDonald’s nimmt seine Verantwortung gegenüber der Umwelt sehr ernst. Einen Überblick über unsere umfangreichen Aktivitäten in diesem Bereich gibt unser Corporate Responsibility Report.

Alle Lieferanten von McDonald’s weltweit müssen einen Code of Conduct einhalten, dessen Anforderungen über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehen. Sie rapportieren kontinuierlich über ihre Fortschritte im Bereich Umweltschutz und Ressourceneffizienz. Die Einhaltung dieser Vorgaben wird von internen und externen Kontrollstellen regelmässig überprüft.

Unternehmergeist, die Fähigkeit, Mitarbeitenden zu fördern und fordern, und kundenorientiertes Handeln sind Qualifikationen, die wir von einem zukünftigen Partner erwarten. Erfahrungen im Kostenmanagement, Verkauf und Mitarbeiterführung gehören ebenfalls dazu. Diese Fähigkeiten helfen, um mit McDonald’s erfolgreich zu sein.

Nein, rund 80% der 175 McDonald’s Restaurants in der Schweiz werden durch Lizenznehmerinnen und -nehmer geführt. Die verbleibenden führen Restaurantmanagerinnen und -manager, die direkt von McDonald’s Schweiz angestellt sind.

Nein, ein Lizenznehmer ist eine natürliche Person, die aufgrund ihrer persönlichen Eigenschaften ausgewählt wurde. Sie bewirtschaftet das Restaurant durch eine Gesellschaft, deren Aktivität ausschliesslich im Betrieb des McDonald’s-Restaurants besteht.

Franchising und Immobilien werden bei McDonald’s in zwei gesonderten Verfahren behandelt. Für die Suche nach neuen Standorten und deren Entwicklung ist McDonald’s Schweiz verantwortlich. Erst danach überträgt McDonald’s den Betrieb des Restaurants dem passenden Franchising-Bewerber.

Wir eröffnen jedes Jahr neue Restaurants und sind deshalb stetig auf der Suche nach attraktiven Standorten in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Hier gibt's die Standortbedingungen und Kontaktdetails.

Wir betreuen nur Franchising-Partnerschaften in der Schweiz. Bitte besuche die Website aboutmcdonalds.com, um mehr über Franchising im Ausland zu erfahren; wähle hier bitte «Franchising» und dann das entsprechende Land aus.

Nach dem Eintreffen aller Geburtstagsgäste und der Begrüssung durch die Hostess fängt das Geburtstagsabenteuer an. Das Essen wird etwa zur Halbzeit serviert. Die Hostess erkundigt sich bei jedem Kind nach seinem Lieblingsleckerbissen. Zum krönenden Abschluss gibt’s den Geburtstagskuchen.

Der Pauschalpreis beträgt 119* Franken. Darin enthalten ist die Betreuung und Verpflegung von 8 Gästen. Das Geburtstagskind feiert gratis. Wenn mehr als 8 Kinder eingeladen sind, betragen die Zusatzkosten für jedes weitere Kind sind 13* Franken.

Unsere Mitarbeitende, welche die Partys für euch organisieren und durchführen, tragen einen Gesichtsschutz – zu eurem und ihrem Schutz. Es steht Desinfektionsmittel für alle zur Verfügung und die Kinder sollten sich vor der Party gründlich die Hände waschen. Die Erwachsenen, welche die Kinder zur Party bringen, sollten voneinander Abstand halten und sollten somit während der Party nicht vor Ort zusammen sein. Wenn sie trotzdem zusammen da bleiben möchten, müssen sie einen Gesichtsschutz tragen.

WICHTIG: Die Eltern, welche die Party für ihr Kind buchen, bringen ein Formular mit den vollständigen Namen der Eltern aller eingeladenen Kinder sowie Telefonnummer oder E-Mail mit, damit – falls nötig – alle schnell und einfach kontaktiert werden können. Dieses Formular erhalten Sie bei der Buchung und müssen es dem Restaurant bei der Party abgeben. Es wird nach 14 Tagen vernichtet und der Datenschutz ist voll und ganz gewährleistet.

Bei Kindern bis zu 5 Jahren muss ein Elternteil oder eine erziehungsberechtigte Person während der Party anwesend sein. Die Party dauert genau 1 1/2 Stunden.

Die Spiele werden je nach Alter der Kinder angepasst. Es sind Spiele wie Scharade, Musikpantomime, Flüstertelefon, Tanzen und Singen etc.

Ja. Da der Aufwand für uns aber nicht wesentlich kleiner wird, verrechnen wir immer den Mindestbetrag von 119* Franken.

Nein. Das Mindestalter für das Geburtstagskind beträgt 4 Jahre.

Nein. Das Maximalalter ist je nach Restaurant zwischen 8 und 12 Jahren definiert. Die meisten Restaurants erlauben Partys bis 12 Jahre.

Nein. Aus hygienischen Gründen müssen wir hier streng sein. Es darf kein eigener Kuchen mitgebracht werden. Unser Kuchen schmeckt aber super.

Das kommt auf die Grösse des jeweiligen Restaurants an. Grundsätzlich gibt das Restaurant bei der Onlinebuchung an, wie viele Kinder pro Party erlaubt sind.

Nein, grundsätzlich nicht. Falls jedoch ein dringender Wunsch besteht, kann dies direkt beim Restaurant angefragt werden.

Allergien oder Unverträglichkeiten müssen bitte vor der Party dem Restaurant gemeldet werden. McDonald’s bietet jedoch leider keine speziellen Kuchen für Allergiker an (laktosefrei, glutenfrei, etc.).

Danke für dein Verständnis, dass wir aktuell keine Geburtstagsparties durchführen.

Neben vollständigen Informationen zu unseren Produkten und unseren Restaurants bieten wir den Nutzern der McDonald’s App viele interessante Angebote.

Ja, dein Benutzerkonto bleibt bestehen (deine E-Mail-Adresse wird erkannt), aber du musst dein Password aus Sicherheitsgründen zurücksetzen.

Innerhalb von 10 Minuten. Aktiviere also bitte das Angebot bitte erst kurz vor dem Bestellen. Danke!

Unsere App liefert die aktuellsten Informationen, daher muss sie immer mit dem Internet verbunden sein.

Um ein Angebot zu nutzen, kannst du es einfach an einem Ort mit Internetverbindung aktivieren (zum Beispiel draussen, für eine bessere 4G-Verbindung). Das Angebot bleibt 10 Minuten lang sichtbar, auch wenn die Verbindung unterbrochen wird.

Wenn die Barcodes nicht gescannt werden können, kannst du sie einfach von Hand in das Terminal eingeben. Wende dich sich hierzu an das Kassenpersonal und informiere es darüber, dass du ein Angebot nutzt.

Leider nicht, in diesem Fall kann das Angebot nicht mehr genutzt werden. Nach der Aktivierung hast du 10 Minuten Zeit, um vom Angebot zu profitieren.

Unsere Gäste profitieren von einem schnellen und effizienten Service an der Theke und an den Bestellterminals. Innovation ist ein entscheidender Erfolgsfaktor von McDonald’s, daher ist es gut möglich, dass in Zukunft ein mobiles Bestellsystem eingeführt wird.

Das ist ganz normal, wenn du das Angebot mit einem anderen Konto auf deinem Telefon aktiviert hast. Ein Angebot kann auf einem Telefon nicht zweimal mit zwei verschiedenen Konten aktiviert werden.

Wenn dies nicht zutrifft, setz dich bitte über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung.

In der Rubrik «Mein Konto» in der Anwendung kannst du dein Passwort zurücksetzen, indem du deine E-Mail-Adresse angibst. Du erhältst einen Link und kannst dich erneut anmelden.

Wenn du deine E-Mail-Adresse vergessen hast, setzt dich bitte über das Kontaktformular mit uns in Verbindung.

Das myMcDonald's Bonusprogramm ist ein auf Punkte basierendes Loyalitätsprogramm, das sich innerhalb deiner McDonald's-App befindet. Das Programm ermöglicht es dir, M's bei Transaktionen zu sammeln und gegen Prämien einzulösen.

Du kannst beitreten, indem du die App herunterlädst, dich registrierst und grundlegende Angaben machst. Wenn du bereits registriert bist, dann musst du lediglich den Programmbedingungen zustimmen.

Du erhältst M's, indem du bei Transaktionen den QR-Code in der App scannst oder ein Angebot einlöst. Dies kannst du an der Kasse, am McCafé, am Kiosk und im McDrive machen. Darüber hinaus kannst du zu Beginn des Programms Bonus M's für deinen ersten Scan sammmeln (Join-Bonus).

Du sammelst fünf M's pro Schweizer Franken.

Ob du neue Prämien freigeschaltet hast, kannst du jederzeit im myMcDonald's Bereich in der App nachsehen.

In deinem myMcDonald's Bereich in der App findest du einen Vielzahl von Prämien, die du gegen M's einlösen kannst.
Zum Einlösen tippst du auf die gewünschte Prämie, um die Details anzuzeigen. Dann tippe auf die Schaltfläche <<Einlösen>>, um deine Prämie zu aktivieren.
Wenn du nicht genügend M's zum Einlösen hast, wird die Prämie ausgegraut dargestellt, aber du kannst trotzdem auf die Prämie tippen, um mehr Details zu erhalten.

Du kannst den Verlauf deiner Transaktionen einsehen und checken wann und wie viele M's du gesammelt oder eingelöst hast. Die Historie kann durch Klicken auf die Bonuskarte in deinem myMcDonald's Bereich aufgerufen werden.

Nein, leider kannst du deine M's nicht auf einen anderen Nutzer übertragen.

Um M's zu sammeln, musst du deinen QR-Code in deinem myMcDonald's Bereich in der App scannen. Wenn du deinen QR-Code gescannt, aber deine M's nicht erhalten hast, dann kannst du dich an unseren Kundenservice wenden. Um eine schnelle Abwicklung zu garantieren, bitten wir dich deine Quittung aufzuheben.

M's werden auf zwei Arten von deinem Konto abgezogen; wenn sie gegen eine Prämie eingelöst werden oder wenn sie verfallen. Der Transaktionsverlauf zeigt dir an, wann und warum deine M's abgezogen wurden. Um deinen Transaktionsverlauf einzusehen, klicke auf das "i" auf deiner Bonuskarte im myMcDonald's Bereich und dann auf "Verlauf".

Wenn dein QR-Code nicht gescannt wird, erhältst du leider keine M's. Dies kann nicht rückgängig gemacht oder rückwirkend angewandt werden. Du musst daran denken, deine Bonuskarte bei deiner nächsten Transaktion zu scannen.

Bitte beachte, dass deine M's sechs Monate nach dem Erhalt (zum Ende des Monats) verfallen.

Deine M's sind mit deiner E-Mail-Adresse verbunden. Daher ist es wichtig, dass du eine gültige E-Mail-Adresse verwendest und deinen Account nicht änderst.

Deine M's werden in dem Moment abgezogen, in dem du auf <<Einlösen>> klickst und deine Aktion bestätigtst.

Mehr Informationen rund um das Thema Bonusprogramm findest du auf unserer Webseite: www.mcdonalds.ch/mymcdonalds

Du kannst dir deine verfügbaren Prämien in deinem myMcDonald's-Bereich in der App ansehen.

Um eine Beschwerde einzureichen, kannst du dich über das Kontaktformular mit unserem Kundenservice in Verbindung setzen.

Die Crew in unseren Restaurants kann dir zeigen, wie du M's sammelst und gegen Prämien einlösen kannst.

Wir werden die Zusammenarbeit mit Poinz zum 1. September beenden. Du kannst jetzt M's sammeln, indem du deine Bonuskarte in deinem myMcDonald's Bereich in der App verwendest.

Wir haben die Kaffee-Bonuskarten eingestellt. Du kannst deine Karte bis zum 31.12.2020 abgeben und einen kostenlosen Kaffee erhalten, unabhängig davon, wie viele Stempel du bereits gesammelt hast. Ab sofort kannst du mit unserem myMcDonald's Bonusprogramm M's sammeln und gegen Prämien eintauschen.

Zur Zeit ist es leider nicht möglich, über McDelivery M's zu sammeln.

Nein, leider erhältst du deine M's nicht zurück, wenn du die Prämie in deiner App aktiviert und die Bestellung storniert hast. Der Crew ist es auch nicht möglich dir deine M's gutzuschreiben, wenn du deine Prämie reklamiert und dein Geld erstattet bekommst.

Ja, du kannst deine Prämie anpassen, allerdings musst du für Extras zahlen.

Wir werden die Zusammenarbeit mit STUCard zum 31.12.2020 beenden.

Weitere Kontaktinfos

McDonald’s Schweiz
Rue de Morges 23
Postfach
1023 Crissier

Rezeption: Tel. +41 (0)21 631 11 11 
Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00

Gästeservice: Tel. +41 (0)21 631 12 00 
Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 12.00

Personalabteilung / Jobs

Für Medienschaffende:
Medienstelle

Für individuelle Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Füllen Sie unser Kontaktformular aus oder rufen Sie uns einfach an.